•  
  •  

Namibia 2010 / Teil 1


Die ersten paar Tage verbrachten wir bei Hans & Grete im Khomashochland. Hier konnten wir uns an das Klima gewöhnen und gemütlich auf unseren Landy warten. Die Zeit verbrachten wir mit Nichtstun und einem Besuch eines Kinderwaisenhauses. Dies war sehr eindrücklich.




Nachdem wir unser Bushbaby wohlbehalten in Walvis Bay entgegennehmen konnten, fuhren wir zurück zu Grete + Hans.

Sie haben uns angeboten, sie zusammen mit ihren Freunden, Bernd + Helga, auf eine Tour durch den Khaudom Nationalpark zu begleiten und nach Lust und Laune auch noch weiter nach Botswana zu fahren. Diese Gelegenheit wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und freuten uns auf unser erstes afrikanisches Abenteuer.


Der Park ist einmalig, die tiefsandigen Pisten sind eine Herausfordung und es gibt keinerlei Infrastruktur. Der Park darf nur mit mindestens zwei Fahrzeugen befahren werden und es ist auch wichtig genügend Treibstoff- und Wasservorrat mitzunehmen.
Der Khaudom hat uns sehr gefallen und auch die vielen Elefanten waren ein schönes Tiererlebnis.






Die Reise ging weiter durch den Caprivizipfel mit dem Ziel Botswana.  Zuerst  besuchten den Mahango Nationalpark bei Divundu. Weiter ging es dann nach Kongala in die Kwanda Concervancy. Dort fanden wir einen herrlichen Campingplatz direkt am Kwando River. Hier genossen wir ein paar Tage Ferien.